top of page
  • AutorenbildJanine

Bewertung FeedingMaster: Pferde glücklich, Besitzer glücklich!

Von Tessa Kelder und Martien Borg von der Zorg & Woonboerderij 't Boerenerf erhielten wir die folgende begeisterte Bewertung des FeedingMaster. Wir bedanken uns für ihr Vertrauen in uns für die Lieferung von 4 FeedingMaster.

Januar 2021, Bewertung FeedingMaster von Zorg & woonboerderij 't Boerenerf. Lange Zeit haben wir nach einem guten und zuverlässigen Heufütterungssystem für unsere Pferde gesucht. Wenn wir die Pferde fütterten, hatten sie schnell das ganze Heu aufgefressen. Das wollten wir nicht, denn dann bekamen sie sehr lange kein Heu bis zur nächsten Fütterung. Wir versuchten es mit Heunetzen, die unsere Pferde aber auch recht schnell leerten. Dann kauften wir Plastiktröge mit einem Gitter darin. Auch diese leerten sie schnell. Sie standen entweder darin oder schleppten es durch den Stall, mit allen Gefahren, die das mit sich bringt. Die Möglichkeit, ihnen mehrmals am Tag Heu zu geben, hat auch nicht wirklich funktioniert. Und wie soll man das abends und nachts machen. Nachdem die Produkte bei uns versagt haben, sind wir auf Facebook auf den FeedingMaster von Valetudo Horse Products gestoßen.


Unsere Pferde werden im Winter wegen der nassen Weide im Allgemeinen im Stall gehalten. Allerdings gehen sie jeden Tag für eine Weile auf die Koppel. Das könnte etwas für uns und unsere Pferde sein. Nachdem wir das Video gesehen hatten, kontaktierten wir Jan von Valetudo Horse Products.


Wir fragten ihn, ob es sich um ein echtes Produkt handele und ob der FeedingMaster einfach einzurichten sei usw. Wir wurden freundlich behandelt und die Erklärung war klar und entscheidend für uns. Es wäre auch ein Geschenk des Himmels für uns für die Sommerzeit, da unsere Pferde nachts in der Halle stehen. Wir haben uns zwar gefragt, ob das wirklich so ist, wie es uns erklärt wurde. Dennoch war unser Vertrauen nach dem Kontakt so groß, dass wir noch am selben Abend 4 FeedingMaster bestellten. Wir vereinbarten mit Jan, sie selbst abzuholen, damit er sie uns erklären und wir den FeedingMaster in Betrieb sehen konnten. Nach ein paar Tagen, am 5. Dezember, waren unsere FeedingMaster fertig und wir konnten sie abholen. Der gastfreundliche Empfang und die klaren Erklärungen sowohl von Jan als auch von seiner begeisterten Frau Janine waren für uns selbstverständlich. Wir luden die FeedingMasters ein und machten uns auf den Heimweg. Die Sinterklaas-Buttercreme, die wir erhielten, kam gut an!


FeedingMaster: unsere Erfahrung

Nach dem Wochenende wurden die FeedingMaster installiert. Sie sind ordentlich an der Wand montiert. Und dann das Spannende, wie reagieren die Pferde darauf? Zuerst haben wir nach dem Befüllen etwas loses Heu draufgelegt, damit sie langsam verstehen, was gemeint ist. Unsere Friesin hat bewiesen, dass sie ganz schön was wegstecken kann. Sie hat zunächst nicht verstanden, dass das Heu immer wieder zurückkommt. Sie hat das nicht wirklich akzeptiert und hat mit dem Huf auf das Gitter geschlagen. Das haben wir nur einmal gesehen und gehört. Danach hat sie sich sehr schnell daran gewöhnt.

Wir sind jetzt 6 oder 7 Wochen dabei und sind voll des Lobes über dieses System. Endlich etwas, das unseren Pferden und uns gut tut. Die Idee, dass sie den ganzen Tag Heu haben können, mit kleinen Pausen eingebaut. Wir haben 4 FeedingMaster für 4 Pferde. Die Einstellung ist für jedes Pferd anders. So kann man sie leicht an die Bedürfnisse des Pferdes anpassen. Man lernt schnell, damit umzugehen.

Beim Ausmisten sind sie viel ruhiger. Zuvor konnten sie noch unruhig sein. Der Mist wird viel besser verdaut. Es gibt ein Pferd, das im Stall eher flüssig war und alles durcheinander gebracht hat. Das klappt jetzt viel besser und er hält den Stall schon viel ordentlicher.

Schließlich: wir haben 2 Friesenfohlen. Die bekommen jetzt noch unbegrenzt Heu. Aber sobald sie soweit sind, werden wir auf jeden Fall noch 2 FeedingMasters kaufen. Ein Spitzenprodukt für uns und unsere Pferde. Kurzum: Pferde glücklich, Besitzer glücklich!


Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page